Quick-Check

Ab wann wird Software
zum Medizinprodukt?

Machen Sie den kostenlosen Quick-Check und laden Sie sich unser kompaktes Whitepaper herunter. Wir sind Ihr Partner wenn es um zukunftsweisende medizinische Software und Apps geht.

Testen Sie mit wenigen Klicks ob es sich bei Ihrer Software um ein Medizinprodukt handelt oder nicht.

1 Ist die Software ein integraler Bestandteil eines Medizinprodukts, z.B. eine Steuerungssoftware für ein Röntgengerät?

Unser kompakter Leitfaden zum Thema "Medizinische Software und Apps" beantwortet Ihnen weitere Fragen rund um Medizinprodukte, rechtliche Rahmenbedingungen und Best-Practice-Beispielen.

Ihre Fragen beantworten wir natürlich gerne auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an unter +49 6221 8220 0 oder schreiben Sie uns.

Neu starten


* Software, die vom Hersteller zur Anwendung für Menschen für folgende Zwecke bestimmt ist:

  • Erkennung, Verhütung, Überwachung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten;
  • Erkennung, Überwachung, Behandlung, Linderung oder Kompensierung von Verletzungen oder Behinderungen;
  • Untersuchung, Ersatz oder Veränderung des anatomischen Aufbaus oder eines physiologischen Vorgangs;
  • Empfängnisregelung

und deren bestimmungsgemäße Hauptwirkung im oder am menschlichen Körper weder durch pharmakologische oder immunologische Mittel noch metabolisch erreicht wird, deren Wirkungsweise aber durch solche Mittel unterstützt werden kann.

Whitepaper "Medizinische Apps"

Medizinische Apps – smarte Helfer oder komplexe Medizinprodukte? Wir zeigen Ihnen wann eine App ein Medizinprodukt ist und welche gesetzlichen Rahmenbedingungen dann einzuhalten sind.

Bitte geben Sie hier Ihre Daten ein, um den Download durchführen zu können.
Freiwillige Angaben sind durch den Zusatz (optional) gekennzeichnet.
Hinweise zum Datenschutz

Medizinische Software & Apps

Die Digitalisierung und Vernetzung des Gesundheitswesens ist längst im Gange. Wearables tracken die Fitness ihrer Nutzer und Medical-Apps können als Therapiebestandteil Patienten bei der Bewältigung ihrer Krankheiten unterstützen und die Therapietreue steigern. Ärzten können sie die Diagnosestellung und Therapiefindung erleichtern.

Als medizinische Software können Medical-Apps dabei jedoch unter das Medizinproduktegesetz (MPG) bzw. die Medizinprodukterichtlinie (MDR) fallen – müssen es aber nicht.

Erfahren Sie von uns mehr zu den Themen medizinische Software und Medical-Apps. Zukunftsweisende E-Health-Lösungen, medizinische Software, Healthcare-Apps und Gesundheitsmarketing können auch Ihr Business transformieren. Wir beraten Sie gerne.

Whitepaper Medizinische Apps