Das neue boersenblatt.net: Mehr Relevanz, mehr Nutzen, mehr Reichweite

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die Online-Ausgabe des Börsenblatts – Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel – einem Relaunch von xmachina unterzogen.

von Michael Grüterich

<a href="/news/autoren/michael-grueterich/">Michael Grüterich</a>

xmachina hat das Konzept und das Webdesign für den Relaunch von boersenblatt.net, der unter dem Motto "Mehr Relevanz, mehr Nutzen, mehr Reichweite" steht, entwickelt.

Das reichweitenstärkste Portal der Buchbranche – laut IVW mit mehr als 600.000 Seitenaufrufen und fast 300.000 Besuchern im Januar – kombiniert aktuelle Nachrichten ab sofort mit einer noch ausführlicheren Berichterstattung, die mittel- und langfristig orientiert ist. Analog zur neuen Aufmachung des gedruckten Heftes, erhält das neue boersenblatt.net damit einen Magazin-Charakter und liefert noch mehr Hintergründe als bisher.

Der Online-Relaunch ging einher mit einer Neuausrichtung der Marke "Börsenblatt". Neben den neuen Portal wurde auch das Print-Magazin komplett erneuert. Wie immer war die Zusammenarbeit mit dem Team des Print-Relaunches: – unserem langjährigen Partner KünkelMedia – einfach kongenial. "Wir kennen uns lange und wissen durch unser gegenseitiges Verständnis, wie Print und Online optimal zusammenspielen.", so Jörg Künkel, der mit seinem Team für den Print-Part verantwortlich ist.

"Unser neues boersenblatt.net zeichnet sich durch ein zeitgemäßes, klar strukturiertes Erscheinungsbild aus. Damit wollen wir den zentralen Themen aus Buchhandlungen und Verlagen eine noch höhere Sichtbarkeit geben“, sagt Chefredakteur Torsten Casimir. „Gleichzeitig haben wir das Portal noch nutzerfreundlicher gestaltet, sowohl in der Desktop-Version als auch in der mobilen Ansicht."

Über das Börsenblatt

Das unabhängige Portal boersenblatt.net ist die reichweitenstärkste Branchenplattform für Nachrichten über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen aus der Buchwelt. Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende finden dort Orientierung bei wichtigen Markt- und Managementthemen. Es ist die Online-Ergänzung zum Print-Magazin Börsenblatt, das wöchentlich in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren erscheint.